Zusammenfassung

Jahr für Jahr kommt es nach den Sommerferien zu einer gewaltigen Umstellung für Groß und Klein: Entdecken Sie unsere Tipps für den Schulstart und erfahren Sie, wie Sie dieser jährlichen Herausforderung ohne Stress und mit ganz viel Gelassenheit begegnen können.

 

Warum verursacht der Schulstart so viel Stress?

 

 

 

Das Marktforschungsunternehmen Ipsos gibt an, dass der Schulstart bei nahezu 30 % der Eltern regelrechte Angstzustände auslöst.

 

Wie aber entsteht dieser  ? Tatsächlich spielt dabei eine Kombination aus verschiedenen Faktoren ein Rolle.

 

Die Sommerferien haben gerade in diesem Jahr nach sowohl in wirtschaftlicher als auch gesundheitlicher Hinsicht überaus strapaziösen Monaten für eine lang überfällige Erholung gesorgt. Im Sommer entspannt sich der tägliche Rhythmus, die Ruhephasen und wohltuenden Momente mit der Familie werden häufiger – all dies hilft uns, endlich einmal abzuschalten und den angestauten Stress abzubauen. Der Beginn eines neuen Schuljahres bedeutet in der Regel, dass die Routine sowie die familiären, persönlichen und beruflichen Verpflichtungen wieder einsetzen. Hinzu kommt die Unsicherheit, die durch die sich ständig ändernden gesundheitlichen Maßnahmen in Unternehmen und bei außerschulischen Aktivitäten entsteht. Auch Kinder reagieren mitunter besorgt auf den Gedanken, die Klasse, Freunde oder Umgebung wechseln zu müssen. Oft ist es die Angst vor dem Unbekannten, die zu Beginn eines neuen Schuljahres den meisten Stress hervorruft. Es liegt an uns Eltern, mit beruhigenden Worten richtig zu kommunizieren und die Gründe für ein mögliches Unwohlsein in Erfahrung zu bringen.

 

So gelingt der Start ins neue Schuljahr: unsere Tipps!

 

Zwar mag der Schulstart Stress verursachen – aber mit den folgenden Tipps und Tricks bietet er auch eine wunderbare Gelegenheit, neue Dinge auszuprobieren und Ihren Alltag angenehmer zu gestalten.

 

1. Planen Sie vorausschauend

 

Der Schulstart 2021 geht aufgrund der außergewöhnlichen Gesundheitslage in die Geschichte ein. Doch selbst im Ausnahmezustand hilft das Zusammentragen aller erforderlichen Informationen dabei, sich optimal vorzubereiten und den Alltag von Groß und Klein so angenehm wie möglich zu gestalten. Informieren Sie sich über die Teilnahmebedingungen für außerschulische Aktivitäten, Impftermine, die Erforderlichkeit eines Impfpasses etc. Informieren Sie sich bei vertrauenswürdigen Quellen, um den Stress so gering wie möglich zu halten. Bereiten Sie den folgenden Tag wann immer möglich schon am Vorabend vor (Schulbedarf, Kleidung für die Kinder, Snacks etc.), um morgens genügend Zeit für einen entspannten Start in den Tag zu haben.

 

2. Probieren Sie Neues aus

 

 

Während der Ferien entspannt sich die tägliche Routine in der Regel, der Kalender ist weniger gefüllt und die Termine spärlicher. Wie wäre es, wenn Sie diesen leichteren Tagesverlauf auch in den Herbst hinein verlängern würden? Setzen Sie sich möglichst nicht zu sehr unter Druck, wenn es um die Erledigung von Aufgaben und Terminen geht, die noch (etwas) warten können!

Der Schulstart ist der perfekte Zeitpunkt, um neue Routinen auszuprobieren, z. B. Miracle Morning oder Meditation. Die Idee: Nutzen Sie den Start ins neue Schuljahr, um Dinge zu ändern, die Ihnen nicht mehr guttun, und stattdessen neue, positivere Elemente in Ihr Leben zu integrieren.

 

3. Finden Sie eine körperliche Aktivität, die Ihnen guttut

 

Während der Sommerferien bewegen wir uns oft mehr als sonst: Wandern, Baden, Wassersport ... Auf unserem Blog gehen wir aus gutem Grund regelmäßig auf die  ein. Sport und Bewegung sind ein hervorragendes Mittel, um sowohl körperlich als auch geistig aktiv und gesund zu bleiben. Zum Schulstart im Herbst finden sich zahlreiche Angebote, um sich für neue Kurse anzumelden und endlich eine Aktivität zu finden, die Ihnen wirklich Spaß macht. Viele Vereine bieten sogar Schnupperkurse an: der perfekte Moment, um auch Ihre Kinder für neue Hobbys zu begeistern!

 

Gönnen Sie sich regelmäßige Pausen

 

 

Ruhepausen sind genauso wichtig wie Bewegung! Nur allzu oft sind die Rückkehr aus dem Urlaub und der Beginn eines neuen Schuljahres mit einem Stimmungstief und mangelnder Energie verbunden. Um Ihre Batterien wieder aufzuladen, sollten Sie sich so oft wie möglich Zeit für sich selbst nehmen: genießen Sie ein heißes Bad, ein gutes Buch, Ihre Lieblingsmusik etc. Im September können Sie die noch milden Temperaturen nutzen, um am Wochenende Ihre Stadt, Ihren Landkreis oder Ihr Bundesland neu zu entdecken. Und ganz nebenbei vermitteln Ihnen diese Ausflüge das Gefühl, dass der Urlaub noch ein wenig in die Verlängerung geht!

Und was die Schlafqualität angeht, können Sie bei Bedarf mobile Apps für einen erholsamen Schlaf und neue Entspannungstechniken ausprobieren, damit Sie leichter einschlafen und morgens ausgeruht aufwachen.

 

Nutzen Sie Nahrungsergänzungsmittel als stresslindernde Kur

 

Es mangelt Ihnen an Energie oder es fällt Ihnen schwer, sich zu entspannen? Die richtigen Nahrungsergänzungsmittel können Ihnen mehr Vitalität verleihen und Ihnen dabei helfen, dem Schulstart gelassener entgegenzusehen. In unserem Online-Shop finden Sie Nahrungsergänzungsmittel für mehr Energie und gegen Stress für Erwachsene. Unsere Nahrungsergänzungsmittel in Form von aromatisierten Fruchtgummis enthalten eine Kombination aus Wirkstoffen und Vitaminen, die wir aufgrund ihrer revitalisierenden und entspannenden Eigenschaften ausgewählt haben und die je nach Bedarf allein oder einander ergänzend eingenommen werden können. Mit diesen starken Helfern an Ihrer Seite werden Sie den Schulstart lieben!

Unsere letzten Meinungen