BETA-CAROTIN

WOHLTATEN:

Besitzt eine antioxidative Wirkung und regt die Melaninproduktion an, wodurch die Hautalterung begrenzt und die Bräunung gefördert wird.

 

BESCHREIBUNG:

Beta-Carotin ist ein Carotinoid (oranges Pflanzenpigment), das als Provitamin A wirkt, das heißt, als Vorstufe von Vitamin A.

Beta-Carotin ist fettlöslich und ein sehr gutes Antioxidans: Es fängt die freien Radikalen ein und neutralisiert sie, wodurch Zellalterung vermieden wird (vor allem die der Hautzellen). Seine antioxidative Wirkung begrenzt auch die Empfindlichkeit der Haut gegenüber der Sonne (Vorsicht, dieses Pigment wirkt jedoch nicht als Sonnenschutz). Dieses Pigment besitzt weitere Vorzüge, denn es schenkt der Haut eine dunklere Tönung, ideal für eine bessere Bräunung. Dies geschieht durch Aktivierung der Bildung von Melanin (für die Hautfärbung verantwortliches Pigment).

In Verbindung mit Mikronährstoffen schützt Beta-Carotin das Sehvermögen. Außerdem wirkt es sich positiv auf die kognitiven Funktionen aus.

Die Nahrungsmittel mit dem höchsten Beta-Carotin-Gehalt sind Karotten, Süßkartoffeln, rote Paprika, Kürbis, Spinat und Kopfsalat (auch grünes Gemüse beinhaltet Carotinoide, die jedoch durch andere Pigmente überdeckt werden).

 

ANEKDOTE: 

Eine übermäßige Aufnahme von Beta-Carotin kann eine Carotinodermie auslösen, die sich in einer Orangefärbung bestimmter Körperteile zeigt (zwischen den Fingern, Fußsohle, Handinnenfläche, Nasenfalten). Diese extreme Färbung ist harmlos und führt nicht zu einer überschüssigen Vitamin A-Produktion im Körper (Beta-Carotin wird nur bei Bedarf in Vitamin A umgewandelt).

 

GEGENANZEIGEN/VORSICHTSMASSNAHMEN:

Starken Rauchern wird von Beta-Carotin abgeraten.

Für schwangere Frauen liegt keine spezielle Contra-Indikation vor; vor der Einnahme sollte jedoch ein Experte zu Rate gezogen werden.

 

BESTANDTEILE UNSERER GUMMIES: 

Gummies Sonne