Holunderblüte

WOHLTATEN: 

Unterstützt das Immunsystem und macht den Körper widerstandsfähiger gegen den Winter.

 

BESCHREIBUNG: 

Der Schwarze Holunder ist ein Strauch, dessen Beeren reich an Vitaminen, Mineralien und Antioxidantien sind. Die Blüten und die Rinde werden seit der Antike in zahlreichen traditionellen Arzneien verwendet, um die Immunzellen zu aktivieren und diverse Wintersymptome zu lindern. Tatsächlich haben Studien über Holunder gezeigt, dass seine Blüten aufgrund des Reichtums an Vitamin C entzündungshemmend wirken und das Immunsystem verändern können. Die Blüten haben auch abschwellende Wirkung, um bei kleineren Infektionen die Atemwege freizumachen.

 

ANEKDOTE:  

Der lateinische Name des Schwarzen Holunders lautet Sambucus nigra und stammt vom griechischen sambûke „Flöte”. Er bezieht sich auf jene Flöten, welche die griechischen Hirten aus Holunderholz schnitzten.

 

GEGENANZEIGEN UND GEFAHREN:  

Es wurden nur wenige Nebenwirkungen infolge des Verzehrs von Holunder gemeldet.  Schwangeren und Kleinkindern wird vorsichtshalber vom Verzehr abgeraten. Die Nutzung von Schwarzem Holunder ist nicht ratsam bei Autoimmunerkrankungen oder für Menschen, die mit Immunsuppressiva behandelt werden.

 

BESTANDTEILE UNSERER GUMMIES: 

Gummies Immunabwehr