VITAMIN B6

BESCHREIBUNG:

Vitamin B6, auch Pyridoxin genannt, ist ein wasserlösliches Vitamin. Der Körper kann es weder bilden noch speichern. Deshalb müssen wir dieses Vitamin unbedingt über unsere Nahrung aufnehmen.

 

FUNKTION:

Ebenso wie viele andere Vitamine der B-Gruppe spielt es eine wichtige Rolle bei der Energieproduktion und bei der Proteinsynthese. Es ist auch wesentlich an der Bildung mehrerer Neurotransmitter beteiligt, die die Stimmung beeinflussen (Serotonin, Melatonin und Dopamin), und es verbessert die Wirkung von Magnesium zur Bekämpfung von Stress, was seine bekannteste Wirkung ist. Die Aufnahme von Vitamin B6 als Nahrungsergänzungsmittel kann wertvolle Dienste für das Wohlbefinden leisten.

 

 

    QUELLEN:

    Es steckt in großen Mengen in Fleisch, Innereien, fettem Fisch, Bierhefe, Bananen, Kohl, Kartoffeln, Spinat, Auberginen, Lauch, Zucchini, Hülsenfrüchten, Weizenkeimen und anderen Lebensmitteln.

    Hinweis: Die aus tierischen Quellen stammende Form wird vom Körper besser aufgenommen als die Form aus pflanzlichen Quellen, welche sehr schlecht aufgenommen wird und sogar die Aufnahme anderer Vitamin-B6-Formen beeinträchtigen kann.

     

    ANEKDOTE: 

    Man nennt es auch das „Muskelvitamin”: Im Jahr 1934 isolierte es der ungarische Wissenschaftler Paul Gyorgy, als er auf der Suche nach einem Mittel gegen eine Hautkrankheit Versuche an Ratten durchführte. Anschließend dauerte es 5 Jahre, bis es synthetisiert wurde und seinen wissenschaftlichen Namen Pyridoxin bekam.

     

    ERGÄNZUNG UND GEGENANZEIGEN:

    Überschüsse an Vitamin B6 sind selten, weil nur wenig vom Körper gespeichert wird. Auch Mangel tritt selten auf, aber in bestimmten Fällen (u. a. bei Sportlern, schwangeren Frauen, älteren Menschen, Veganern) kann der Bedarf deutlich höher liegen.

     

    BESTANDTEILE UNSERER GUMMIES:

    Gummies Schönheit + Gummies Energie